Dr. med. Hans-Peter Mieg

Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Kardiologie

ZB Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL®)

1989-1996 Studium der Humanmedizin an der Freien Universität und der Humboldt Universität zu Berlin/Charité
1996 bis 2003 internistische Weiterbildung im Humboldt Krankenhaus Berlin Tegel, im Evangelischen Krankenhaus Teltow/ Ludwigsfelde und in der Klinik Hennigsdorf
2003 Anerkennung „Facharzt für Innere Medizin“
2003-2006 kardiologische Weiterbildung / interventionelle Kardiologie in der Klinik Hennigsdorf
2006 Abschluss der Promotion zum „Dr. med.“.
Thema: „Vigilanzentwicklung unter nCPAP-Therapie beim obstruktiven Schlafapnoesyndrom unter besonderer Berücksichtigung der zirkadianen Rhythmik“
2007-2009 kardiologische Weiterbildung / interventionelle Kardiologie in den Ruppiner Kliniken / Neuruppin
2009 Anerkennung „Schwerpunkt Kardiologie“
2009-2011 Oberarzt für interventionelle Kardiologie in den Ruppiner Kliniken / Neuruppin

 

 

Dr. med. Sarah Tamm

Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie

1999-2006 Studium der Humanmedizin
Charité – Universitätsmedizin Berlin
2007 bis 2014 Kardiologische Weiterbildung in der Abteilung für Kardiologie
Immanuel Klinikum Bernau/Herzzentrum Brandenburg
2010 Abschluss der Promotion zur „Dr. med.“.
Thema: „Flüssigkeitsverteilung und Thermoregulation unter Bettruhe mit und ohne körperliches Training – Berliner BedRest Studie“
2014 Anerkennung als Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie
2014 – 2017 Fachärztin in der Abteilung für Kardiologie
Immanuel Klinikum Bernau/Herzzentrum Brandenburg
Leitung der Funktionsdiagnostik (Echokardiographielabor, Schrittmacher-/ICD-Ambulanz, Herzinsuffizienzsprechstunde)
Wissenschaftliche Arbeit DGK-Jahrestagung 2014
Posterpräsentation „Stationäre Rehabilitation verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit, aber nicht das Langzeit-Outcome nach interventionellen Klappeneingriffen (TAVI, MitraClip)“
DGK-Jahrestagung 2015
Posterpräsentation „Druckgradienten und klinische Ergebnisse der Direct Flow Medical® Transcatheter Aortic Valve
DGK-Jahrestagung 2016
DGK-Jahrestagung 2017
Posterpräsentation „Echokardiographische 3D
Darstellung der Trikuspidalklappe – lassen sich insuffiziente Klappen besser darstellen?

 


Mitarbeiterinnen

Frau Gerlinde Stiebel
Medizinische Fachangestellte
Schwerpunkt: Praxisorganisation / Qualitätsmanagement

Frau Anne Henschel
Medizinische Fachangestellte, Praxismanagerin
Schwerpunkt: Praxisorganisation, Stressechokardiografie

Frau Juliane Joerß
Medizinische Fachangestellte
Schwerpunkt: Herzschrittmacher – / Defibrillatornachsorge

Frau Anett Menzel
Krankenschwester
Schwerpunkt: Funktionsdiagnostik

Frau Julia Dres
Praxisassistentin

Herr Nils Ole Puhlmann
Auszubildender zum Medizinischen Fachangestellten